Probe - Granulate und inhomogene Proben


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Womit wírd gemessen?

Um Granulate und inhomogene Proben messen zu können, muss man über eine relativ große Oberfläche messen. Hierfür bietet ColorLite seinen Kunden einen Messkopfadapter MA38, mit dem die Messfläche des Standardmesskopfes auf 38 mm im Durchmesser erweitert wird. Das bedeutet, dass die Kunden mit einem Gerät sowohl Feststoffe als auch Granulate messen können.

Der Messkopfadapter MA38 ist mit Hochleistungs-LED´s ausgestattet um die Proben zu beleuchten und eine weiße Bariumsulfatbeschichtung sorgt für diffuses Licht.

Der Adapter ist erhältlich in einer schwarzen Kunststoffausführung (Polyoxymethylen) oder in einer rostfreien Stahlausführung als festmontierter Messkopf innerhalb einer Online-Systemlösung.



Wie wird gemessen?

Das Granulat bzw. das inhomogene Material wird für die Messung in Küvetten aus optischem Glas gefüllt. Der Adapter MA38 und das Gerät sind auf der Haltevorrichtung befestigt, welche im Messset (Art. 13332) enthalten ist. Die Küvette wird nach Aufstellen auf den Messkopfadapter mit der Schwarzrefernz abgedeckt, um Fremdlichteinflüsse zu vermeiden.

Die Granulat-Probe wird mindestens 5 Mal gemessen, wobei jedes Mal eine neue Probe genommen wird.

Die Messung wird anschließend durch die Enter-Taste am Spektralphotometer oder vom PC aus mit der PC-Software ColorDaTra ausgelöst.



Benötigte Ausstattung:

Spektralphotometer:
ColorLite sph900
ColorLite sph870
ColorCube

PC Software:
ColorDaTra Pro
ColorDaTra Basic

Zubehör:

Set zur Messung inhomogener Proben

Messkopfadapter MA38